Häufige Fragen

Mitgliedschaft und Kosten

Wie kann ich Mitglied werden?Wie kann ich Mitglied werden?

Infos zur Mitgliedschaft sowie den Aufnahmeantrag finden Sie hier: www.sg-remscheid.de/mitglied-werden

Was kostet die Mitgliedschaft?Was kostet die Mitgliedschaft?

Informationen zu den Kosten der Mitgliedschaft finden Sie hier: Beitrags- und Gebührenordnung

Wie kann ich meine Mitgliedschaft kündigen?Wie kann ich meine Mitgliedschaft kündigen?

Die ordentliche Kündigung der Mitgliedschaft bei der SG Remscheid e.V. ist jeweils zum 30.06. und 31.12. eines Kalenderjahres möglich. Die Kündigungsfrist beträgt 6 Wochen. Einen Mustervordruck finden Sie hier: Mustervordruck Kündigung

Senden Sie die Kündigung fristgerecht und unterschrieben an:

SG Remscheid e.V.
Bettina Krzyzaniak
Stockder Strasse 56
42857 Remscheid

Bitte beachten Sie: Die Kündigungsfrist beträgt jeweils 6 Wochen zum Kalenderhalbjahr. Die Kündigung muss daher spätestens am 19.05. für den 30.06. bzw. zum 19.11. für den 31.12. bei der SG Remscheid e.V. vorliegen.

Liegt die Kündigung nicht fristgerecht vor, ist die Kündigung erst zum nächstmöglichen Zeitpunkt möglich.

Meine Bankverbindung, Anschrift … hat sich geändert. Wen informiere ich?Meine Bankverbindung, Anschrift … hat sich geändert. Wen informiere ich?

Änderung der Bankverbindung
Bei Änderung der Bankverbindung muss ein neues SEPA-Lastschriftmandat erteilt werden. Verwenden Sie hierzu bitte dieses Formblatt: Änderung Bankverbindung

Schicken Sie das Formblatt dann bitte ausgefüllt und unterschrieben an:

SG Remscheid e.V.
Bettina Krzyzaniak
Stockder Strasse 56
42857 Remscheid

Änderung anderer persönlicher Daten
Bei allen anderen Änderungen (außer der Bankverbindung) reicht eine E-Mail an: krzyzaniak@sg-remscheid.de

Training / Wettkampf

Kann ich mal in das Training hineinschnuppern?Kann ich mal in das Training hineinschnuppern?

Das ist natürlich jederzeit möglich. Bitte wenden Sie sich per E-Mail an unsere Sportliche Leitung und vereinbaren Sie einen Termin für ein Probetraining.

Unter welchen Voraussetzungen ist die Teilnahme an offiziellen DSV-Wettkämpfen möglich?Unter welchen Voraussetzungen ist die Teilnahme an offiziellen DSV-Wettkämpfen möglich?

Der Deutsche Schwimmverband (DSV) e.V. ist das Zentralorgan des Schwimmsports in Deutschland. Er unterhält und etabliert ein Regelwerk, das genau definiert, nach welchem Muster Schwimmwettkämpfe in Deutschland ablaufen und wer daran teilnehmen darf.
Startberechtigt sind hier ausschließlich Personen, die Mitglied in einem dem DSV angeschlossenen Schwimmverein sind und die über eine gültige Schwimmlizenz verfügen.

Zudem muss der Schwimmer jährlich eine ärztliche Bescheinigung über eine Sportuntersuchung vorlegen. Ohne diese Bescheinigung erlischt die Startberechtigung.

Wofür ist eine Schwimmlizenz notwendig?Wofür ist eine Schwimmlizenz notwendig?

Seit 01.01.2006 müssen alle Schwimmerinnen und Schwimmer, die aktiv an offiziellen Wettkämpfen teilnehmen, einmalig beim Deutschen Schwimmverband (DSV) e.V. im Lizenzregister aufgenommen werden. Seit 01.01.2012 müssen alle Schwimmerinnen und Schwimmer, die wettkampfsportlich aktiv sind, zusätzlich beim DSV jedes Jahr eine Jahreslizenz erwerben.

Die einmaligen Registrierungskosten betragen 10,00 EUR.
Der Erwerb einer Jahreslizenz kostet pro Jahr 15,00 EUR bis AK11; ab AK12 kostet die Jahrslizenz 25,00 EUR. Maßgeblich ist das Geburtsjahr.

Nach dem Eintrag im Lizenzregister des DSV erhält jede Schwimmerin und jeder Schwimmer eine sogenannte DSV-ID-Nummer. Diese ID-Nummer steht auf allen Wettkampfdokumenten und bezeichnet genau eine Person. Zudem kann mit der DSV-ID-Nummer über die Schwimmerabfrage des DSV die Bestzeiten eines jeden Schwimmers / einer jeden Schwimmerin abgerufen werden.

Die Jahreslizenz wird regelmäßig von der SG Remscheid e.V. beantragt.

Warum ist eine regelmäßige Sportuntersuchung notwendig?Warum ist eine regelmäßige Sportuntersuchung notwendig?

Nach den Wettkampfbestimmungen des Deutschen Schwimmverbandes (DSV) haben die meldenden Vereine bei Wettkampfveranstaltungen mit der Meldung zu versichern, dass die von ihnen gemeldeten Schwimmer und Schwimmerinnen ihre Sportgesundheit durch ein ärztliches Zeugnis nachweisen können. Die Untersuchung darf zum Zeitpunkt der Abgabe der Meldung nicht länger als 1 Jahr zurückliegen. Ohne diese Versicherung ist die Meldung vom Veranstalter zurückzuweisen.

Die Sportuntersuchung darf grundsätzlich jeder Arzt durchführen. Umfang und Dauer der Untersuchung sind nicht vorgeschrieben und liegen im Ermessen des Mediziners. Der Trainingsumfang sollte dem Arzt mitgeteilt werden. Die Kosten müssen grundsätzlich vom Schwimmer / von der Schwimmerin selbst getragen werden. Manche Krankenkassen übernehmen jedoch die Kosten einer Sportuntersuchung.

Die Sporttauglichkeit sollte auf dem Formblatt Sporttauglichkeit bescheinigt werden. Das ausgefüllte Formblatt ist beim Trainer abzugeben.

Woher weiß ich, dass mein Kind an einem Wettkampf teilnimmt?Woher weiß ich, dass mein Kind an einem Wettkampf teilnimmt?

Unter der Rubrik „Events“ befindet sich der Veranstaltungskalender. Es empfiehlt sich, hier regelmäßig einen Blick hineinzuwerfen.

Sobald die Ausschreibung eines Wettkampfes vom Veranstalter veröffentlicht wird, wird diese im Veranstaltungskalender eingestellt. Aus der Ausschreibung geht in der Regel hervor, für welche Jahrgänge der Wettkampf relevant ist.

Die Meldung der teilnehmenden Schwimmer und Schwimmerinnen zu den Wettkämpfen erfolgen durch die Trainer. Sobald die Meldefrist abgelaufen ist, wird das Meldeergebnis veröffentlicht und im Veranstaltungskalender unter dem jeweiligen Wettkampf online gestellt. Hier sind dann die Schwimmer und Schwimmerinnen mit den gemeldeten Strecken aufgeführt.

Tipps für den WettkampfTipps für den Wettkampf

Vermeide Stress
Packt die Wettkampftasche möglichst am Vortag. Eine Packliste mit Vorschlägen findet Ihr HIER. Auf einige Punkte der Packliste wird nachfolgend noch näher eingegangen. Ein besonderer Hinweis zur Schwimmbrille und Badekappe: Bitte packt immer noch eine 2. Schwimmbrille und Badekappe ein. Geht während des Wettkampfes eine Schwimmbrille/Badekappe kaputt, habt Ihr schnell Ersatz zur Hand. Seid pünktlich am Wettkampfort. In der Regel trefft Ihr Euch vor der Wettkampf-Schwimmhalle, 15 Minuten vor dem Einlass. Findet der Wettkampf außerhalb Remscheids statt, plant für die Anreise großzügig Zeit ein. Bildet evtl. Fahrgemeinschaften.

Warmhalten
Die Kinder schwimmen in der Regel mehrmals und haben auch im Laufe der Wettkämpfe längere Pausen (zwischen den einzelnen Rennen, Mittagspause zwischen den Abschnitten). Damit der Körper nicht auskühlt sollten sich Eure Kinder sich immer trockene Sachen anziehen.
Die Mittagspause kann auch genutzt werden, um mal frische Luft zu tanken, auch hier müssen sich die Kinder warm anziehen und !!wichtig!! eine Mütze aufsetzen.

Schuhe anziehen
Damit die Kinder am Beckenrand nicht ausrutschen, sollten Badeschlappen angezogen werden.
Besser wäre jedoch, statt Badeschlappen Turnschuhe (mit sauberen! Sohlen) und Socken anzuziehen. Das hält die Füße und Beine während der Wartezeiten warm und trocken und damit leistungsfähig für das nächste Rennen.

Ausreichend trinken
Schwimmwettkämpfe können Eure Kinder dehydrieren. Daher muss ausreichend getrunken werden. Am besten geeignet ist Wasser mit wenig Kohlensäure (Kohlensäure kann häufiges Aufstoßen und Übelkeit während des Rennens verursachen). Auch Saftmischungen (Mischverhältnis 1/3 Saft, 2/3 Wasser) sind ok. Zuckerhaltige Getränke, wie Cola, Fanta usw. sollen während des Wettkampfs vermieden werden; sie machen müde und langsam. Achtung: Bitte nehmt keine Glasflaschen mit in die Schwimmhalle.

Essen
Mindestens genauso wichtig wie das Trinken ist das Essen. Weil Schwimmwettkämpfe oft lange dauern und ermüdend sind, muss der Körper auch während des Wettkampfes mit Energie versorgt werden. Hier bieten sich Nudeln (gekocht/roh, als Nudelsalat), Brötchen (Vollkorn-, Mehrkornbrötchen), Bananen, Müsliriegel oder Joghurt mit Müsli an. Auf Süßigkeiten, wie Gummibärchen, Schokolade, Kuchen, Honig oder Traubenzucker sollte während des Wettkampfs verzichtet werden. Das macht müde und langsam. Achtung: Bitte verpackt die Lebensmittel NICHT in Glasbehältern.

Einschwimmen / Ausschwimmen
Einschwimmen ist wichtig, um den Körper richtig aufzuwärmen. Die Trainer geben hierbei genau vor, was und wie viel eingeschwommen werden muss. Dies ist wichtig, um Verletzungen vorzubeugen.
Die beste Erholung nach einem Rennen oder einem Wettkampf ist das Ausschwimmen mit gleichmässigem, ruhigem Schwimmen. Das hilft, den Puls wieder zu normalisieren und löst Verspannungen der Muskulatur. Ausschwimmen hilft, die Milchsäure rascher abzubauen, indem die Muskeln gut durchblutet bleiben.

Sonstiges
Ein Wettkampftag bedeutet auch lange Wartezeiten zwischen den Rennen. Um die Energie für das nächste Rennen wieder aufzutanken, sollten die Kinder nicht durch die Halle oder gar draußen rumtoben. Besser geeignet sind ruhige Beschäftigungen, wie z.B. ein Buch zu lesen oder Musik zu hören.
In vielen Schwimmhallen ist das Platzangebot begrenzt. Hier empfiehlt es sich, einen Campingstuhl mitzunehmen, in dem die Kinder zwischen den Rennen sitzen können. Auch Campingstühle für die Zuschauer sind empfehlenswert.

Was können Eltern während eines Wettkampfes tun?Was können Eltern während eines Wettkampfes tun?

Natürlich ist es für Eltern interessant und spannend, das Wettkampfgeschehen ihrer Kinder zu verfolgen. Jedoch ist die SG Remscheid e.V. immer auf die Hilfe der Eltern ihrer Schwimmer und Schwimmerinnen angewiesen. Es gibt eine Vielzahl von Aufgaben, die während eines Wettkampfes erledigt werden müssen, um den reibungslosen Ablauf einer Wettkampfveranstaltung zu gewährleisten:

Kampfrichter
Kampfrichter werden bei jedem Wettkampf in Vielzahl benötigt. Nicht nur bei Heimwettkämpfen, die die SG Remscheid e.V. austrägt, auch bei Auswärtswettkämpfen ist jeder teilnehmende Verein verpflichtet, eine gewisse Anzahl an Kampfrichter zu stellen.
Mehr Informationen hierzu gibt es hier: www.sg-remscheid.de/kampfrichter

Wettkampfhelfer
Wettkampfhelfer benötigen keine besondere Ausbildung und werden in der Regel nur bei Heimwettkämpfen benötigt. Wettkampfhelfer können z.B. Ordner in der Schwimmhalle sein oder als „Läufer“ bzw. Assistenz des Protokolls eingesetzt werden.
Läufer übernehmen von den Kampfrichtern (in der Regel Zeitnehmer und Zielgericht) die ausgefüllten Karten und übergeben sie geordnet dem Protokoll (Glaskanzel auf der Tribüne). Bei Disqualifikationen bittet der Schiedsrichter meist einen Läufer, diese zunächst beim Sprecher und nach der Durchsage in den Protokollraum zu bringen.
Damit auch alle über das Ergebnis informiert sind, muss das Protokoll, wenn es fertig ist, vervielfältigt und ausgehängt werden. Ein Exemplar landet außerdem beim Sprecher. Diese Aufgaben übernimmt die Assistenz des Protokolls.
Möchtet Ihr während eines Wettkampfes als Wettkampfhelfer eingesetzt werden, meldet Euch bitte bei Melanie Manß-Jochum.

Buffet
Bei Heimwettkämpfen sorgt unser Buffet immer für das leibliche Wohl unserer Gäste. Hier werden helfende Hände immer dringend benötigt, z.B. beim Verkauf, Abwaschen, Waffeln backen und vielem mehr. Die Einnahmen aus dem Verkauf kommen allen Mitgliedern zu Gute, z.B. als finanzielle Unterstützung der Trainingslager. Möchtet Ihr während eines Wettkampfes das Buffet unterstützen, meldet Euch bitte bei Melanie Manß-Jochum. Darüber hinaus werden bei Heimwettkämpfen immer Kuchen- und Salatspenden benötigt.